Honorarpolitik

Honorarpolitik

Kluge Köpfe. Kluge Entscheidung.

Um am Markt eine hohe Reputation zu erreichen gibt es nur einen Weg: Qualität

Die Honorarpolitik in den Segmenten Headhunting, Executive Search und Personalberatung ist bei vielen Anbietern sehr unterschiedlich. Die Honorarspannen im Headhunting und Executive Search reichen meist von 20% bis zum Teil 33% des vertraglich vereinbartem Jahresgehalt des eingestellten Kandidaten. Um unseren Mandanten mehr Kostentransparenz zu bieten haben wir in jedem Segment einen einheitlichen Standard geschaffen.

Honorar Headhunting / Executive Search

Unser Gesamthonorar richtet sich nicht nach einem festen Prozentsatz, sondern nach der Komplexität des Suchauftrages. Nach Analyse Ihrer Anfrage erhalten Sie von uns grundsätzlich ein Angebot mit einem festgeschriebenen Gesamthonorar. Dieses Gesamthonorar unterliegt der, in unserer Branche üblichen, Drittelregelung, d.h. das Gesamthonorar wird innerhalt des Projektverlaufs in 3 Schritten eingefordert: 1/3 bei Auftragserteilung, 2/3 bei persönlicher Kandidatenvorstellung und 3/3 bei Unterzeichnung Arbeitsvertrag.

Reine erfolgsabhängige Beautragungen werden von uns nicht durchgeführt.

Honorar Personalberatung

Für Auträge im Segment Personalberatung entfällt die Drittelregelung wie im Headhunting. Die Ermittlung des Gesamthonorars erfolgt auch hier nach Analyse Ihrer Anfrage und wird als festgeschriebenes Gesamthonorar im Angebot festgehalten und erlangt mit Beendigung des Projektes seine Fälligkeit. Als Zusatzkosten entstehen hier zudem die Kosten für die Anzeigenschaltungen in den jeweiligen Medien. Weitere Kosten, etwa für das Bewerbermanagement oder die Erstellung der Anzeigen an sich, fallen nicht an.

Garantien

Wir geben Ihnen die Garantie, dass Ihr einmal investiertes Honorar zum Erfolg führt und wir für Ihr Unternehmen den passenden klugen Kopf finden. Unsere Mandate werden grundsätzlich auf unbestimmte Zeit geschlossen. Sollte der von uns avisierte Zeitrahmen zur erfolgreichen Besetzung einer Vakanz nicht ausreichen, so wird das Mandat über diesen Zeitraum hinaus aufrecht erhalten und zwar so lange bis eine erfolgreiche Besetzung herbei geführt werden kann. Selbstverständlich entstehen unseren Mandaten hierdurch keine weiteren Kosten.

Die Entscheidungsgewalt des gesamten Stellenbesetzungsverfahrens liegt jederzeit und ausschließlich bei unseren Mandanten. Mandanten können zu jeder Zeit von Ihrem Recht gebrauch machen das Mandat vorzeitig zu beenden.

Garantie während der Probezeit: für den Fall, dass sich während der Probezeit eine der beiden Parteien für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses aussprechen sollte, wird das Mandat kostenfrei weitergeführt. Es fallen lediglich Kosten für weitere Anzeigenschaltungen an.